ALT + + Schriftgröße anpassen
ALT + / Kontrast anpassen
ALT + M Hauptnavigation
ALT + Y Socials
ALT + W Studiengang wählen
ALT + K Homenavigation
ALT + G Bildwechsel
ALT + S Übersicht
ALT + P Funktionsleiste
ALT + O Suche
ALT + N Linke Navigation
ALT + C Inhalt
ALT + Q Quicklinks
ESC Alles zurücksetzen
X
A - keyboard accessible X
A
T
22.06.2023 | News

Jahreskonferenz des 3R-Netzwerks Baden-Württemberg in Heidelberg

3R-Netzwerk in Heidelberg

Im Jahr 2020 hat das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK) Baden-Württemberg erfolgreich die Förderoffensive „Förderung von Aktivitäten zur Vermeidung, Verringerung und Verbesserung (Replacement, Reduction, Refinement – 3R) von Tierversuchen“ ins Leben gerufen. Ziel ist es, wissenschaftliche Forschung und Tierschutz gleichermaßen voranzubringen und so die Anzahl an Tierversuchen in der Forschung und Lehre aktiv und nachhaltig zu reduzieren bzw. zu ersetzen.
Unter diesem Aspekt fand nun zum zweiten Mal die Jahreskonferenz statt, bei der auch das Team des 3R-Netzwerks der Fakultät Life Sciences vor Ort war.

Neben wissenschaftlichen Vorträgen und Keynote Lectures, gab es auch eine Young Investigator Session und eine Posterpräsentation. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des 3R-Netzwerks BW präsentierten darüber hinaus ihre bis dahin erzielten Projektfortschritte und gaben einen Überblick in ihre Arbeit rund um das 3R-Prinzip.

Im Labor BioMED der Fakultät Life Sciences werden Studierende in verschiedenen Projekten in alternativen Methoden geschult und entwickeln beispielsweise ein Hydrogel für den 3D-Gewebedruck aus Chia- und Basilikumsamen. Das Ergebnis ist vielversprechend und zeigt: Die Züchtung von Zellen in Kombination mit pflanzlichen Hydrogelen kann eine praktikable Alternative im Sinne von 3R werden.